Kamin kommt schon.....!

 Tel. +43 5223 41369office@moritz-kamin.at6068 Mils, Maximilianstrasse 5a

Bezirks-

Rauchfangkehrermeister

HERBERT MORITZ


Feuerlöscher Prüfung Wartung


Die Überprüfung der Feuerlöscher, die im Abstand von 2 Jahren erfolgen sollte,

führen wir gerne für Sie  durch.


Handfeuerlöscher sind stets an gut sichtbaren, jederzeit leicht zugänglichen Aufstellungsplätzen gesichert bereitzuhalten.

Sie sind entweder an der Wand an geeigneter Halterung in möglichst bequemer Griffhöhe zu montieren oder in Aufstellungsnischen oder Löschmittelschränken aufzustellen.


Wir bietenWir bieten Ihnen eine breite Palette an Feuerlöschgeräten für alle Bereiche an.  Ebenso unterschiedlich wie die Löschmittel sind auch die Löschleistungen der einzelnen Geräte. Wir bieten Ihnen eine breite Palette an Feuerlöschgeräten für alle Bereiche an.  Ebenso unterschiedlich wie die Löschmittel sind auch die Löschleistungen der einzelnen Geräte. 



Brandklasse A,B


SCHAUMLÖSCHER 
Die Löschwirkung des Schaums beruht  auf  ersticken und abkühlen des Brandherdes. 
Es bildet sich ein stabiler rückzündungshemmender Film.


Brandklasse A,B,C


PULVERLÖSCHER
Die Löschwirkung beruht  auf der antikatalytischen Einwirkung des Pulvers auf den Verbrennungsprozess.


Brandklasse C


CO2 LÖSCHER
Kohlendioxid hat eine erstickende Wirkung. Da es ca. 1,5 mal schwerer als Luft ist, breitet es sich vom Boden her über den Brandherd aus und verhindert den Zutritt von Sauerstoff.



Brandklasse F


Sonderlöscher 
Fettbrand- und Metallbrandlöscher sind speziell für den jeweiligen Einsatzzweck konzipiert. 
Es kommen hierbei spezielle Sorten Pulver und Schaum zum Einsatz.


Hilfebox mit Autolöscher


Hilfe Box Inhalt: Verbandskasten, Rettungsdecke, Gurtschneider, Löschdecke, Feuerlöscher, Warnweste -ideal für Auto, Camping.


Die Löschdecke ist eine ideale Ergänzung zum Feuerlöscher.

Als ein sehr wirkungsvolles Hilfsmittel zum Ersticken von Flammen oder zum Einhüllen brennender Kleidung an Personen können Löschdecken verwendet werden. Sie erfreuen sich vor allem in der Küche oder dort, wo Kerzen angezündet werden, großer Beliebtheit, da sie schnell zur Hand sind und eine Ausweitung der Flammen sofort verhindern können.


Der Herausforderung, den für Sie passenden Feuerlöscher zu finden, stellen wir uns gerne.


Wir sind Mitglied des Arbeitskreises der Brandschutzrevisoren Österreichs 

​​​​​​​ABÖ-FACHVERBAND


Richtiges Verhalten, Löschen und Handhabung


Jeder Großbrand hat einmal klein angefangen. Mit einem Feuerlöscher hätte er vielleicht verhindert werden können. Wir haben den richtigen Löscher in Top-Qualität für jeden Einsatzbereich und alle Brandklassen.


Schützen Sie Ihre Familie, Ihre Wohnung, Ihr Haus mit den entsprechenden und einsatzbereiten Löschgeräten.

Brandbekämpfung 
Löschgerät entsichern, Handrad oder Schlagknopf betätigen, Löschgerät und Schlauch fest in die Hand nehmen. 


Auf leichten Rückstoß gefasst sein. Den Löschmittelstrahl gegen die Flammen richten.

Den Brand mit dem Wind bzw. Luftzug im Rücken – von vorne nach hinten – und in der Regel von unten nach oben bekämpfen - in Räumen dabei immer Fluchtweg im Auge behalten. 

Zur Bekämpfung von Entstehungsbränden größeren Umfanges genügend Löschgeräte gleichzeitig einsetzen. 
Beim Löschen von Flüssigkeitsflächenbränden ausreichend Abstand halten und Löschmittelwolke über den Brandherd legen.


Bei Feststoffbränden Löschmittel dosiert einsetzen. Auf Glutnester und mögliche Wiederentzündung achten.
Entleerte oder auch nur entsicherte Löschgeräte sind sofort von einer zertifizierten Fachfirmaüberprüfen zu lassen.

Das Verbrennungsdreieck

ist ein Begriff aus dem Brandschutz. Mittels des Verbrennungsdreiecks kann man die Bedingungen darstellen, die das Entstehen eines Feuers ermöglichen.
Wichtig ist, dass alle Bedingungen zeitlich und räumlich zusammentreffen 

Diese drei Bedingungen sind:
Brennstoff: Das Material muss brennbar sein. 
Sauerstoff: Ohne den notwendigen Sauerstoff kann kein Feuer entstehen oder erhalten werden. Wärme / Flammpunkt: Wenn der Stoff die jeweilige Flammpunkttemperatur nicht erreicht, 
kann ebenfalls kein Feuer entstehen oder erhalten werden.

Eine wichtige zusätzliche Bedingung ist das Mischungsverhältnis:
Nur wenn sich Brennstoff und Sauerstoff im richtigen Verhältnis zueinander befinden, kann es zu einem Brand kommen.